Brand im Evangelischen Krankenhaus

08.02.2021 Um 16:23 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel durch die ausgelöste Brandmeldeanlage zum Evangelischen Krankenhaus an der Grutholzallee alarmiert. Bei der Erkundung durch den vorgehenden Angriffstrupp der Hauptamtlichen Wache bestätigte sich der Brand in einem Patientenzimmer im fünften Obergeschoss des Gebäudes.

Der Einsatzleiter löste daraufhin Vollalarm für die gesamte Freiwillige Feuerwehr Castrop-Rauxel aus und forderte wegen der zu befürchtenden größeren Anzahl von Betroffenen, auch weitere Rettungsdienstkräfte aus dem Kreis Recklinghausen an, die aber im weiteren Verlauf des Einsatzes nicht mehr benötigt wurden.
Es gab nur eine betroffene Person, die Patientin des Brandzimmers, welche durch die Einsatzkräfte gerettet und vor Ort im Krankenhaus weiter medizinisch versorgt wurde. Der Brand in dem Patientenzimmer konnte durch die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen mit mehreren Hochleistungslüftern durchgeführt, um die Stationsräume wieder rauchfrei zu bekommen. Bei dem Einsatz wurde die Hauptamtliche Wache von allen fünf freiwilligen Löschzügen unterstützt. Insgesamt waren rd. 80 Einsatzkräfte vor Ort.

Zur Feststellung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.