Dachstuhlbrand an der Oskarstraße

Dachstuhlbrand an der Oskarstraße07.05.2021 Kurz nach 1:00 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einem Kaminbrand an die Oskarstraße alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass es nicht im Inneren des Kamins brannte, sondern der Kamin von außen sowie der angrenzende Bereich des Daches eines Wohnhauses in Flammen standen. Alle Personen hatten zu diesem Zeitpunkt das Gebäude selbstständig und unverletzt verlassen.

Der Einsatzleiter erhöhte das Einsatzstichwort auf Dachstuhlbrand und alarmierte drei Löschzüge sowie eine Drehleiter nach.

Die Brandbekämpfung wurde zunächst von innen im Dachgeschoss des Gebäudes durchgeführt. Durch das Entfernen der Deckenverkleidung wurde die brennende Dachkonstruktion freigelegt. Dadurch konnten gezielte Löschmaßnahmen durchgeführt werden und Folgeschäden durch das Löschwasser minimiert werden. Das Feuer wurde dadurch schnell unter Kontrolle gebracht.

Parallel zu den Maßnahmen im Inneren wurden zwei Drehleitern in Stellung gebracht. Über eine Drehleiter wurde die Dacheindeckung und Kaminverkleidung großflächig entfernt, um an weitere Brandnester zu gelangen und zeitgleich Wärme und Rauch nach außen entweichen zu lassen. Über die zweite Drehleiter wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Neben der Hauptwache waren die ehrenamtlichen Löschzüge Castrop und Henrichenburg im Einsatz, während der Löschzug Habinghorst den Grundschutz von der Einsatzstelle aus sicherstellte.

Der Einsatz war kurz nach 3:00 Uhr beendet.